experience the next
 
Zuhause  > Integration  > Gesichtserkennung

Suchmodul für ähnliche Gesichter im Videoarchiv

Dieses Modul ermöglicht, eine Datenbank der ins Sichtfeld der Kameras fallenden Gesichter anzulegen und dann auf dieser Grundlage eine Suche nach ähnlichen Gesichtern durchzuführen. Das Webberichtssystem stellt eine Schnittstelle für dieses Modul bereit und erlaubt eine Aggregation der Daten von allen Videoservern, auf denen das Modul installiert ist.

Das Suchmodul für ähnliche Gesichter erlaubt eine deutliche Beschleunigung der Suche nach einer bestimmten Person im Videoarchiv und den Abruf einer Statistik ihres Auftretens im Sichtfeld verschiedener Kameras.

Funktionsprinzip des Moduls

Für jedes Gesicht, das im Sichtfeld einer Videokamera erscheint, wird eine vektorielle biometrische Charakteristik erstellt, die im Archiv parallel zur erfassten Gesichtsabbildung aufgezeichnet wird. Auf diese Weise wird eine Datenbank aller im Sichtfeld der Kameras aufgetretenen Gesichter erstellt.

Um auf dieser Grundlage eine Suche nach ähnlichen Gesichtern durchzuführen, muss entweder das Bild mit dem Gesicht im Videoarchiv oder der Link (URL) für die Gesichtsabbildung angegeben oder eine Grafikdatei mit Gesichtsabbildung in das System geladen werden. Das Modul durchsucht die akkumulierte Datenbank nach allen ähnlichen Gesichtern und indiziert sie nach Ähnlichkeitsgrad. Die Ergebnisse werden in Form einer nach dem Ähnlichkeitsgrad geordneten Fotoliste ausgegeben. Es kann eine minimale Ähnlichkeitsschwelle für die Ausgabe von Ergebnissen definiert werden – Fotos mit einem Ähnlichkeitsgrad unterhalb dieser Schwelle werden dann nicht angezeigt.

Bei einem großen Archiv werden die ersten Suchergebnisse sofort ausgegeben, und man kann bereits mit ihnen arbeiten, während die Suche noch läuft. Zu jedem gefundenen Gesicht kann eine Videoaufzeichnung aus dem Archiv wiedergegeben werden. Die Druckversion des Berichts enthält eine Fotografie des für die Suche vorgegebenen Gesichts und Fotos aller ähnlichen Gesichter.

Die Ergebnisse jeder Anfrage werden im System gespeichert und können dann angezeigt werden – eine erneute Suche ist dazu nicht erforderlich. Nach Ausgabe der Ergebnisse kann eines der gefundenen Gesichter ausgewählt und eine Suche bereits damit durchgeführt werden, zusätzlich lässt sich die minimale Ähnlichkeitsschwelle für effizienteres Arbeiten verändern.

Für die Erstellung der vektoriellen biometrischen Charakteristiken und ihren Vergleich werden die Bibliotheken Cognitec 5.0, Cognitec 8.0 und VeriLook verwendet.

Der Gesichtssuchserver stellt einen Webdienst bereit, der über das HTTP-Protokoll zugänglich ist und eine einfache Integration mit beliebigen Programmsystemen unabhängig von der Plattform ermöglicht.

Download Axxon Face Intellect product brochure.
Additional useful information