experience the next
 
Zuhause  > Unternehmen  > News
 

Mit der AxxonSoft- und Axis-Lösung sparen Sie Zeit und Geld dank der in den Kameras integrierten Analytik

04.08.2017

Die gemeinsame Videoüberwachungslösung, die auf Netzwerkkameras von Axis und dem Axxon-Next-VMS basiert, kann die Serverkosten für Videoanalysen senken und gleichzeitig das Volumen der gespeicherten Videodaten und die erforderliche Netzwerkbandbreite um 50 % reduzieren.

Die Lösung nutzt die "Axis Camera Application Platform" (ACAP) und die Zipstream-Technologie.

Reduzieren Sie den Speicherbedarf der Server-CPU mit ACAP und dem Onboard-Tracker von AxxonSoft

Das Axxon-Next-VMS enthält eine Vielzahl von Werkzeugen zur Videoanalyse:

  • Videoerfassung in Echtzeit
  • Verfolgung bewegter Objekte mit einer PTZ-Kamera
  • Verfolgung von Objekten mittels digitalem Zoom
  • Forensische Suche nach Ereignissen anhand von Kriterien
  • TimeCompressor-Video-Synopsis

Alle aufgeführten Werkzeuge nutzen Metadaten, die eine formale Beschreibung der Szene erlauben (die Position der Objekte im Bildausschnitt, die Bewegungsbahn, Größe, Farbe und Art der Objekte usw.). Um die Metadaten zu extrahieren, muss der Server das Video von der IP-Kamera dekodieren und anschließend analysieren, was erhebliche Rechenleistung erfordert. Aus diesem Grund stellt der Einsatz der Videoanalyse erhöhte Anforderungen an die Server-Hardware und die Gesamtkosten des Videoüberwachungssystems steigen.

ACAP ist eine offene Plattform, die es Drittanbietern ermöglicht, eingebettete Anwendungen für Netzwerkkameras von Axis zu entwickeln. Bei dem Onboard-Tracker von AxxonSoft handelt es sich um eine Anwendung, die Metadaten auf Axis-Kameras erzeugt und zur Videoanalyse an den Axxon-Next-Server weiterleitet. Die Auslagerung der Rechnerleistung auf die Kamera senkt die Anforderungen an den Server und die Kosten des Videoüberwachungssystems. Darüber hinaus verarbeitet AxxonSofts Onboard-Tracker die unkomprimierten Rohdaten des Videostreams, was eine bessere Erkennungsqualität zur Folge hat.

ACAP wird von einer Vielzahl von Axis-Kameras unterstützt:

  • günstige Einsteigerkameras
  • professionelle Überwachsungskameras, darunter jene für den Einsatz im Freien
  • PTZ-Kameras
  • Wärmebildkameras

Reduzierter Speicher- und Bandbreitenbedarf dank Zipstream

Axxon Next unterstützt die von Axis entwickelte und für die Videoüberwachung optimierte Zipstream-Technologie. Bei Zipstream handelt es sich um eine besonders effiziente Implementierung des H.264-Videokompressionsstandards. Für die üblichen 24-Stunden-Überwachungsszenarien reduziert diese Technologie den Bandbreiten- und Speicherbedarf im Durschnitt um mindestens 50 %.

Die Zipstream-Technologie von Axis nutzt eine Reihe dynamischer Funktionen, die den Videostream einer Netzwerkkamera in Echtzeit analysieren und optimieren. Die Bildbereiche, welche wichtige Details enthalten (Gesichter, Tattoos, Nummernschilder usw.) werden in voller Qualität und hoher Auflösung gespeichert. Unbedeutende Bereiche wie z. B. weiße Wände, Grünflächen und Vegetation werden herausgefiltert, um den Bandbreiten- und Speicherbedarf zu optimieren.

Anwender von Videoüberwachungssystemen auf Basis der Axxon-Next-VMS und Axis-Netzwerkkameras haben kostenlosen Zugriff auf alle Vorteile dieser Technologie.

Einsatz

Die gemeinsame Lösung von AxxonSoft und Axis reduziert die Kosten für Serverausrüstung und Datenspeichersysteme. Sie verringert zudem die Komplexität des Videoüberwachungssystems sowie die Gesamtbetriebskosten. Das Ergebnis macht sich besonders bei umfangreichen Systemen mit aktivem Analytik-Einsatz bemerkbar.


Additional useful information